?>

Die Kaffeeplantage Los Castaños im Valle de Agaete

vWer an Kaffee denkt, denkt oft an die Plantagen in Südamerika. Dabei liegt die Basis für leckeren Kaffee wahlweise noch ein wenig näher. Touristen, die ein Ferienhaus in bzw. in der Nähe von Agaete auf Gran Canaria gemietet haben, haben ebenfalls eine Plantage (quasi) vor der eigenen Haustüre. 

Interessanterweise gehört der Kaffee, der seinen Ursprung auf Gran Canaria hat, zu den beliebtesten Sorten auf der ganzen Welt. Wegen des besonderen Geschmacks? Wegen der außergewöhnlichen Lage? Oder vielleicht auch deswegen, weil die Lage der Plantage so viele Menschen überrascht?

Fest steht: wer seinen Urlaub auf Gran Canaria verbringt, sollte es sich nicht nehmen lassen, der Kaffeeplantage Kaffeeplantage Los Castaños einen Besuch abzustatten.

Wo liegt Gran Canarias Kaffeeplantage?

Gran Canarias Kaffeeplantage liegt in San Pedro im Valle de Agaete und dementsprechend im Nordwesten der Insel. Am einfachsten ist es, hier auf die Vorteile eines Mietwagens zurückzugreifen. Allein die Fahrt zur Plantage ist schon ein Erlebnis. Hier wartet ein Mix aus Natur, sich immer wieder abwechselnden Landschaftsstilen und Erholung für die Augen. Kurz vor dem Erreichen des Ziels ist es wichtig, aufmerksam zu bleiben, denn: Los Castaños ist nicht gut ausgeschildert. Daher gilt: am besten vor Ort nachfragen oder im Vorfeld erkundigen. 

In San Pedro angekommen wartet dann tatsächlich die einzige Kaffeeplantage von Europa auf die Besucher/-innen. 

Auf den ersten Blick ist ersichtlich, dass die Kaffeebauern, die hier arbeiten, ihrem Tun mit viel Liebe zum Detail nachgehen. Hier wird Handarbeit noch großgeschrieben. Mehr als 30 Bauern kümmern sich darum, dass die Plantage erhalten werden und der Kaffee in alle Welt ausgeliefert werden kann. 

Eine Kaffeeplantage mit einer beeindruckenden Geschichte

Die Plantage Los Castaños kann auf eine beeindruckende (und lange) Geschichte zurückblicken. Schon seit dem 19. Jahrhundert wird hier Kaffee angebaut. Für den Erfolg der Ernte spielte seit jeher auch schon die günstige Lage bzw. das vorherrschende Wetter auf circa 200 Metern eine wichtige Rolle. 

Hierbei gilt es, zu wissen, dass die Kaffeepflanze vergleichsweise empfindlich ist. In San Pedro scheinen die Verhältnisse zu stimmen. Denn: auch im Winter wird es in der Region um die Plantage nicht kälter als 15°C. Gleichzeitig wurden in der Gegend viele Bäume und andere Gewächse angebaut, die viel Schatten spenden und die Plantage so zusätzlich schützen. 

Wirklich überdurchschnittlich – im Verhältnis zu den gewöhnlichen Temperaturen auf der Insel -  heiß wird es hier selten. 

Wie wird der Kaffee auf der Kaffeeplantage auf Gran Canaria hergestellt?

Wie bereits erwähnt, werden auf der Kaffeeplantage auf Gran Canaria viele Abläufe von Hand realisiert. Im ersten Schritt werden die Früchte geerntet und für etwa einen Monat getrocknet. Schon hier ist es wichtig, auf das passende Timing zu achten, ansonsten kann es sein, dass Schimmel entsteht. 

Nach dieser Zeit werden die Bohnen geschält und im Anschluss für etwa ein halbes Jahr gelagert. Danach muss der Kaffee nur noch geröstet werden – wieder manuell. 

Auf diese Weise schafft es die Kaffeeplantage pro Jahr – je nach Ernteerfolg – bis zu 2.000 Kilo zu ernten, um hieraus 200 Kilogramm Kaffee zu produzieren. 

Aufgrund der zahlreichen manuell durchgeführten Prozesse und der Tatsache, dass es etwa zehnmal so viele Bohnen braucht wie letztendlich Kaffee produziert wird, ist der Preis für ein halbes Pfund Kaffee von der spanischen Plantage vergleichsweise teuer – gerade im Verhältnis zu den Preisen im Supermarkt.

Und dennoch lohnt es sich – nicht nur wegen des besonders authentischen Geschmacks, sondern auch wegen der Tatsache, dass so die Bauern und Bäuerinnen vor Ort unterstützt werden – sich als Tourist mit der Option eines Kaufs auseinanderzusetzen.  

Wer den Kaffee von Los Castaños ausprobieren möchte, kommt in den meisten Fällen nicht um den Plantagenbesuch herum. Denn: obwohl das Getränk in der Region so beliebt ist, wird er in Lebensmittelshops eher selten angeboten. 

Eine Führung über die Plantage

Im Laufe der Zeit hat sich gezeigt, dass viele Touristen begeistert davon sind, nicht nur den Kaffee von Gran Canaria zu kaufen, sondern auch mehr über die Herstellung vor Ort zu erfahren. Daher werden immer wieder Führungen über das Gelände angeboten. 

Die Besucher/-innen erhalten hier – je nach Tour – Einblick in:

  • Infos zur Geschichte des Kaffeeanbaus auf Gran Canaria
  • das Trocknen der Kaffeebohnen
  • die allgemeinen Details der Herstellung 
  • die Lagerung und das Rösten.

Wer möchte, kann häufig noch Kaffee vor Ort kosten und sich sein ganz persönliches Paket natürlich auch kaufen. Achtung! Die Touren werden in der Regel auf Englisch gehalten. 

Allein aufgrund der Vielzahl an optischen Eindrücken lohnt es sich jedoch, auch an einer Tour teilzunehmen, wenn man nicht jedes Wort versteht. Viele Strecken führen direkt an den Kaffeeplantagen vorbei und zeigen – im wahrsten Sinne des Wortes – hautnah, woher das leckere Getränk kommt. 

Eine tolle Möglichkeit, mehr über die Produktion eines Getränks zu erfahren, dass – zumindest nach landläufiger Meinung – immer „in weiter Ferne“ hergestellt wird. 

Wer sollte die Kaffeeplantage Los Castaños besuchen?

Ein Besuch auf der Kaffeeplantage Los Castaños lohnt sich nicht nur für Kaffeefans. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine tolle Möglichkeiten, einen Blick hinter die Kulissen der traditionellen Landwirtschaft zu erhaschen. 

Gerade dann, wenn sich das gemietete Ferienhaus auf Gran Canaria ohnehin in der Nähe befindet und ein Mietwagen vor der Haustüre steht, macht es Sinn, diese Option mit in die eigene Tagesausflugsliste aufzunehmen. 

Die Menschen vor Ort sind sehr gastfreundlich und heißen die Besucher auf ihrer Plantage herzlich willkommen. Hier dürfte sich jeder Tourist/ jede Touristin gut aufgehoben und informiert fühlen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub auf Gran Canaria

Ferienhaus-Urlaub auf Gran Canaria

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten in ganz Gran Canaria. In Agaete, Maspalomas, Playa de Inglés, la Playa de Mogan, Santa Lucía de Tirajana, Vega de San Mateo, Santa Brígida oder Puerto Rico.

Ferienhäuser auf Gran Canaria

Cabo Verde

Cabo Verde

Ferienhäuser in Las Vegas

Ferienhäuser in Las Vegas

Playa de Cura

Playa de Cura

Gran Canaria-Magazin

Gran Canaria-Magazin