?>

Faro de Maspalomas

Beim Faro de Maspalomas handelt es sich um einen bekannten Leuchtturm. Wie der Name schon vermuten lässt, liegt er in Maspalomas und damit in einem der beliebtesten Touristen Hot Spots der Insel. 

Im Laufe der Zeit hat er sich nicht nur zu einem beliebten Fotomotiv, sondern auch zu einem Wahrzeichen entwickelt. Unter anderem sind seine Umrisse auf verschiedenen Souvenirs vertreten. 

Wer sein Ferienhaus in Maspalomas gebucht hat, kommt in der Regel nicht umhin, dieses berühmte Bauwerk – zum Beispiel bei einem Spaziergang am Strand – wahrzunehmen. 

Interessant ist es jedoch auch, sich mit der weitreichenden Geschichte rund um den Leuchtturm zu befassen. Das Bauwerk ist mittlerweile schon mehr als 160 Jahre alt.

Ein Rückblick auf die Geschichte des Faro de Maspalomas

Im Jahre 1861 entschied man sich dazu, den Leuchtturm von Maspalomas zu bauen. Damit er so realisiert werden konnte, wie geplant, war es unter anderem wichtig, etwas Vorbereitungsarbeit zu leisten. Unter anderem wurde eine Rampe und ein Landungskai angelegt. 

Ansonsten wäre es überhaupt nicht möglich gewesen, die Materialien, die zum Bau des Leuchtturms gebraucht werden, über den Seeweg zu beschaffen. Die Mühen haben sich jedoch gelohnt. Heute erstrahlt diese Sehenswürdigkeit an der Küste der Insel und begeistert Einheimische und Touristen aus aller Welt. 

Wie sieht der Faro des Maspalomas aus? 

Der Faro de Maspalomas ist (ohne Glaskuppel) etwa 55 Meter hoch und im unteren Bereich breiter als oben. Der mittlere Durchmesser liegt bei etwas mehr als sechs Metern. An der Spitze befindet sich die erwähnte Kuppel aus Glas (etwa fünf Meter hoch), in der das charakteristische Licht scheint. Letzteres wurde früher mit Hilfe von Petroleum erzeugt, mittlerweile jedoch elektrifiziert und schafft – vor allem zur Zeit der Dämmerung einen tollen Effekt. 

Neben dem Leuchtturm steht noch ein weiteres, angeschlossenes Gebäude. Zum Ende der 1880er Jahre wurden die Bauarbeiten rund um den Turm dann schlussendlich beendet. Seither gilt er als beliebte Sehenswürdigkeit. 

Wozu brauchte Maspalomas einen Leuchtturm? 

Beim Faro de Maspalomas handelte es sich zu seiner Entstehungszeit um weitaus mehr als nur um eine Sehenswürdigkeit. Sein Leuchten in der Kuppel wurde unter anderem dazu genutzt, um beispielsweise Dampfschiffen den Weg zur Küste zu weisen und bei der Orientierung auf See zu helfen. 

Seit der Mitte der 1970er Jahre gibt es hier jedoch keinen Leuchtturmwärter mehr. Der Turm gilt heute vor allem als Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt und als beliebtes Fotomotiv. Seinen Orientierungswert hat er im Laufe der Zeit noch weiter ausgebaut. Denn: er steht am Ende der Strandpromenade und kann unter anderem als Start- und Treffpunkt für ausgedehnte Shoppingtouren vor Ort genutzt werden. Er leuchtet zudem jede Nacht und gilt als beliebter „Gruß“ für Schiffe aus aller Welt. 

Der Faro de Maspalomas als Touristenhighlight

Wer seinen Blick über die Auslagen der Souvenirgeschäfte in Maspalomas schweifen lässt, findet zahlreiche Artikel, auf denen sich zumindest die Silhouette des berühmten Bauwerks findet. Die Einheimischen sind stolz auf ihren Leuchtturm, der auch nach etlichen Jahrzehnten nichts von seiner Faszination eingebüßt hat. 

Egal, ob vom Strand oder von der Promenade aus: es fällt tatsächlich schwer, dieses Highlight zu übersehen. 

Viele Urlauber starten von hier aus ihren Spaziergang durch die Stadt, kehren in einem der zahlreichen Restaurants oder Cafés in der Nähe ein oder genießen einen (mehr oder weniger) actionreichen Tag am Strand mit den weltbekannten Dünen im Hintergrund. Der Leuchtturm fügt sich immer auf harmonische Weise in das Gesamtkonstrukt ein und bleibt ein wichtiges Zeugnis vergangener Tage. 

Ein Tagestrip zum Faro de Maspalomas

Urlauber, deren gebuchtes Ferienhaus auf Gran Canaria sich nicht in der Nähe des Leuchtturms bzw. nicht in Maspalomas befindet, müssen selbstverständlich nicht darauf verzichten, dieses bekannte Bauwerk während der „schönsten Wochen des Jahres“ zumindest einmal live gesehen zu haben. 

Mit dem Mietwagen lässt sich Maspalomas über die größeren, gut ausgebauten Straßen sehr komfortabel erreichen. Da es sich bei dem Ort ohnehin um eines der bekannteren Touristenzentren handelt, findet sich in der Regel auch immer ein Parkplatz. An den Wochenenden und in den Abendstunden könnte es dennoch ein wenig voller werden. 

Auch die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird auf Gran Canaria schnell zu einem besonderen Erlebnis. Besonders praktisch ist es in diesem Zusammenhang, dass sich der Busbahnhof in der Nähe des Faro de Maspalomas befindet. Von hier aus starten und hier enden mehrere Linien, die viele weitere Regionen der Insel anfahren. 

Der Faro de Maspalomas als wichtiger Punkt einer Citytour nach Maspalomas

Egal, ob lediglich im Rahmen eines Tagesausflugs oder als Urlaubsdestination: wer Maspalomas erleben möchte, kommt an einem Besuch am Faro de Maspalomas eigentlich nicht vorbei. Diese Sehenswürdigkeit lässt sich hervorragend in einen Stadtbummel, einen Strandtag oder eine Sightseeing Tour einbauen. 

Im Leuchtturm wurde mittlerweile ein kleines Museum ins Leben gerufen. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, wie die Menschen hier vor Jahrzehnten lebten und welche Rolle das Meer und der Handel für sie spielten. 

Der Einritt ins das Museum ist kostenlos. Die Anzahl der Exponate ist – unter anderem aufgrund der vergleichsweise kleinen Grundfläche – eher überschaubar, so dass nicht zwangsläufig ein mehrstündiger Aufenthalt eingeplant werden muss. 

Vielmehr eignet sich ein Besuch am Faro de Maspalomas hervorragend für alle, die Lust darauf haben, ein besonderes Highlight der Insel in Augenschein zu nehmen, um dieses auf angenehme Weise in ein abwechslungsreiches Tagesprogramm einzubauen.

Ferienhäuser in Gran Canaria

Bei uns finden Sie Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Gran Canaria.

Ferienhäuser in Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria Urlaub: Ferienhäuser ✔ Regionen ✔ Städte ✔ Aktivitäten ✔ Sehenswürdigkeiten ✔ Informationen ✔ Strände ✔

Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines besonderen Urlaubs auf Gran Canaria interessant sein können.

Gran Canaria-Magazin

Hier finden Sie weitere Themen die Sie interessieren könnten