?>

Cabo Verde

Cabo Verde gehört zu den Städten auf Gran Canaria, die sowohl als Urlaubsort als auch als Tagestrip-Ziel faszinieren. Egal, ob das gebuchte Ferienhaus sich in der näheren Umgebung befindet oder ob ein paar Kilometer mehr Fahrt in Kauf genommen werden müssen: die Vielzahl an Eindrücken, die dieser Ort mitbringt, überzeugt.  

Häufig wird die Stadt auch als Zwischenstopp auf dem Weg nach San Felipe genutzt. Auch ein weiteres, beliebtes Ziel, El Puertillo, ist nicht weit entfernt. 

Cabo Verde selbst stellt eine tolle Abwechslung zum oft hektischen Alltag dar. Unabhängig davon, ob es darum geht, sich zu erholen, zu wandern oder spazieren zu gehen: es hat seinen Grund, weshalb so viele Urlauber, die sich einmal in die Stadt verliebt haben, immer wieder zurückkehren. Trotz der Tatsache, dass Touristen diesen Ort – gerade in den Sommermonaten – sehr zu schätzen wissen, herrscht hier eine Art von Lebensstil vor, die als „typisch spanisch“ bezeichnet werden kann. 

Was können Touristen in Cabo Verde erleben?

Auch wenn es sich bei Cabo Verde nicht um eine klassische Touristen-Hochburg handelt, gibt es viele Aktivitäten, die dafür sorgen, dass es nicht langweilig wird. 

Wie wäre es mit einer Partie Golf auf einem Golfplatz in der Nähe? Zudem kann die eigene Geschicklichkeit auch beim Trekking auf die Probe gestellt werden. Wahlweise ist es natürlich auch möglich, Cap Verde bzw. besser gesagt die Strände in der Nähe mit dem Surfbrett zu erkunden. Der charakteristische Wellengang, für den viele Teile der Insel ohnehin bekannt sind, gehört auch hier zum perfekten Strandbild dazu. 

Wer keine Lust auf Action dieser Art hat, kann natürlich auch in eine andere Richtung planen und sich seinen Weg durch die engen Straßen des Örtchens bahnen. Hier gibt es unter anderem viele kleine Läden, in denen es möglich ist, sich das ein oder andere Souvenir zu sichern. Die Menschen in Cabo Verde verbindet nicht nur ihre Liebe zu ihrem Heimatort, sondern auch ihre Gastfreundlichkeit. Touristen, die dort – zumindest ein wenig spanisch sprechen – haben auf der Suche nach einem authentischen Restaurant oder dem ein oder anderen Geheimtipp sicherlich keinerlei Verständigungsprobleme. Doch auch mit Englischkenntnissen kommen die meisten hier problemlos weiter. 

Aufgrund der Lage im Norden sollten Urlauber unter anderem auch immer eine Übergangsjacke mit im Gepäck haben. Ansonsten ist die Region auch für ihre fruchtbare Landschaft bekannt. Je nach Ferienhaus in Gran Canaria ist das nächste – meist ertragreiche – Feld oft nicht allzu weit entfernt. 

Was macht Cabo Verde so besonders?

Cabo Verde schafft es oft, dass sich die Touristen, die hier vorbeikommen, rasch in den Ort verlieben. Wahrscheinlich ist es der Mix aus Ruhe, Entspannung und unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt. 

Besonders sympathisch: die Einheimischen heißen Besucher willkommen, ohne sich komplett dem Tourismus zu verschreiben. Sie bieten ihre Waren an und verbreiten ein besonders authentisches Lebensgefühl. 

Gleichzeitig dient die Stadt als Dreh- und Angelpunkt für all diejenigen, die die Insel von einer neuen Seite erleben möchten. Ein besonderer Ort, der immer wieder aufs Neue beweist, dass es durchaus möglich ist, Gastfreundlichkeit und Ursprünglichkeit miteinander zu verbinden. Manchmal lohnt es sich hier auch einfach, das Auto abzustellen und sich treiben zu lassen – entweder in die Natur oder ins Zentrum des liebenswerten Städtchens.

Ein weiterer Aspekt, mit dem Cabo Verde durchaus immer wieder punkten kann, ist die Vielseitigkeit der Ferienhäuser. Diejenigen, die lediglich Lust auf die klassischen Basics haben, kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie diejenigen, die sich für einen besonders luxuriösen Urlaub begeistern können. Viele Häuser verfügen über einen eigenen Pool. Da auch die Entfernung zum Meer in Cabo Verde absolut überschaubar ist, können sich die Urlauber jeden Tags aufs Neue entscheiden, welcher Sprung ins Kühle Nass genossen werden soll. Eine ähnliche Flexibilität bietet sich auch mit Hinblick auf kulinarische Genüsse. Keine Frage: die kleineren (und größeren) Restaurants in der Umgebung sind beliebt und versprühen eine besondere Authentizität. Wer möchte, kann jedoch auch tagsüber einen der Märkte in der Region besuchen, um am Abend im Ferienhaus zur Ruhe zu kommen und selbst zu kochen. Viele Häuser lassen mit Hinblick auf eine modern und umfangreich ausgestattete Küche keine Wünsche offen. Wer es liebt, als Selbstversorger tätig zu werden, sollte seinen Fokus bei der Suche nach einem Domizil entsprechend auf die jeweils passenden Angebote richten. 

Cabo Verde – ein besonders beliebtes Ziel unter Wanderern

Auch wenn sich durchaus viele Regionen der Insel dazu eignen, „bewandert“ zu werden, so strahlt gerade Cabo Verde eine besondere Faszination aus. Von dort aus erstrecken sich zahlreiche Wanderwege in alle Himmelsrichtungen. Selbstverständlich geht es jedoch nicht nur darum, möglichst viel Strecke zurückzulegen, sondern auch darum, die Natur des Nordens von Gran Canaria mit allen Sinnen zu genießen. Je nach Jahreszeit ergibt sich eine besonders grüne Kulisse, die nicht selten auch von Fotofans auch aller Welt genutzt wird. 

Besonders praktisch: um in der Region rund um Cabo Verde zu wandern, braucht es nicht zwangsläufig ein hohes Fitnesslevel. Stattdessen eignen sich mehrere Strecken dazu, erkundet zu werden. Anfänger kommen daher ebenso auf ihre Kosten wie Fortgeschrittene. Wer länger bleibt und die Region schon etwas genauer unter die Lupe genommen hat, kann seinen persönlichen „Wanderradius“ erweitern und mit dem Auto beispielsweise mehr ins Landesinnere fahren.

Ferienhäuser in Gran Canaria

Bei uns finden Sie Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Gran Canaria.

Ferienhäuser in Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria Urlaub: Ferienhäuser ✔ Regionen ✔ Städte ✔ Aktivitäten ✔ Sehenswürdigkeiten ✔ Informationen ✔ Strände ✔

Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines besonderen Urlaubs auf Gran Canaria interessant sein können.

Gran Canaria-Magazin

Hier finden Sie weitere Themen die Sie interessieren könnten