?>

El Chorrillo

In El Chorrillo geht es vergleichsweise ruhig zu. Wer Lust auf Entspannung auf Gran Canaria hat, ist dementsprechend gut beraten, sich hier in der Nähe ein Ferienhaus zu mieten. 

Ihren Namen hat El Chorrillo übrigens der gleichnamigen Schlucht in der Nähe zu verdanken. Anstelle von Tourismus spielt hier ein anderer Aspekt eine wichtige Rolle: die Authentizität und die Ursprünglichkeit.

Oder anders: wer Lust auf Natur hat, kommt hier voll auf seine Kosten. Hin und wieder fällt es schwer, zu glauben, dass sich dieses Örtchen auf einer Insel befindet, die unter anderem auch Touristenhochburgen, wie zum Beispiel Maspalomas oder Playa del Inglés, beherbergt. El Chorrillo ist jedoch ein perfekter Beweis dafür, dass Gegensätze auf Gran Canaria weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft, wartet hier ein ganz besonderer Ort darauf, entdeckt zu werden.  

El Chorrillo – eine besondere Stadt mit einer charakteristischen Note

El Chorrillo gehört zu den kleineren Dörfern der Insel. Charakteristisch ist, dass die Häuser hier eher eng beieinanderstehen. Das Stadtbild hat sich im Laufe der Jahrzehnte dementsprechend nicht verändert. 

Nach wie vor leben die Menschen in El Chorrillo zu einem großen Teil von der Landwirtschaft. Kein Wunder! Das Land ist vergleichsweise fruchtbar und bietet dementsprechend viel Potenzial. 

Von Weitem wirkt die Stadt genau so, wie sich viele eine klassische Stadt in Spanien vorstellen. Helle Häuser und eine – je nach Jahreszeit – oft grüne Landschaft, die die Basis für das Leben vieler Einwohner schafft. 

Auch wenn es hin und wieder den Eindruck vermitteln mag, dass man in El Chorrillo gern unter sich sei, sind Urlauber hier natürlich auch willkommen. Wie wäre es mit einem Kaffee in einer der Bars? Wer hier spanisch spricht, ist klar im Vorteil. Mit ein wenig Fantasie und Basis-Englischkenntnissen kommen Touristen jedoch auch in aller Regel weiter. 

Auf eines müssen Touristen, die hierher kommen, jedoch in keinem Fall verzichten: die Ruhe. Auch wenn das typisch spanische Leben in den kleinen Seitenstraßen seinen gewohnten Gang geht: oft sind es nur wenige Schritte in Richtung Berge bzw. freies Feld, die zeigen, wie einfach es sein kann, Entspannung auf ein neues Level zu heben. 

Freizeitmöglichkeiten in El Chorrillo in der Übersicht

Wie bereits erwähnt, leben die Menschen in El Chorrillo einen Alltag, der sich weniger am Tourismus und mehr am klassischen, spanischen Lebensstil orientiert. Daher dürften diejenigen, die sich für Action und Diskotheken interessieren, hier enttäuscht werden. 

Die Stärken der Stadt liegen in anderen Bereichen. Touristen profitieren hier – je nach Standort – von einer wunderschönen Aussicht, gastfreundlichen Menschen und von dem guten Gefühl, dass es die Orte, in denen Hektik und Stress weniger die Chance haben, Überhand zu nehmen, tatsächlich noch gibt. 

Das bedeutet: es braucht keine großen Pläne, wenn es darum geht einen Tag in El Chorrillo zu erleben. Einfach Auto abstellen, umschauen und die verschiedenen Eindrücke auf sich wirken lassen. Auf diese Weise wird ein kleiner Ort rasch zu einer Art „Tankstelle für die Seele“. 

El Chorrillo beweist, wie landwirtschaftlich Gran Canaria sein kann

Nicht alle Menschen auf Gran Canaria leben vom Tourismus! Es gibt einige Orte, wie El Chorrillo, die die fruchtbare Natur der Insel nutzen, um sich selbst zu versorgen, anzubauen und die Früchte beispielsweise auf den Wochenmärkten zu verkaufen. 

Besonders interessant ist es in diesem Zusammenhang auch, zu sehen, wie sich die Landschaft in den verschiedenen Jahreszeiten immer wieder verändert. Je nachdem, wann El Chorrillo auf der To-Do List der Urlauber steht, kann die Gegend zum Beispiel in ein sattes Grün getaucht sein. Die vorteilhaften klimatischen Bedingungen tragen einen großen Teil dazu bei, dass in der Region von El Chorrillo zahlreiche Pflanzen hervorragend wachsen können. 

Ein besonderer Abschluss für einen abwechslungsreichen Tag: der Roque Nublo

Wer sich ein wenig Zeit genommen hat, um El Chorrillo mit all seinen Facetten kennenzulernen, sollte sich ein ganz besonderes Highlight in der Nähe nicht entgehen lassen: den Roque Nublo. Hierbei handelt es sich um einen Monolithen, der etwa 90 Meter hoch (und dementsprechend imposant) ist. Er stellt ein beliebtes Fotomotiv dar und gilt sogar als eines der Wahrzeichen der Insel. Noch heute wird er von den Einheimischen als Wallfahrtsort genutzt. Der Monolith ist Bestandteil eines Naturschutzgebietes in der Nähe von El Chorrillo. 

Touristen, die Lust auf einen besonders ausgefüllten und vielseitigen Tag haben, können die Trips zum Roque Nublo und nach El Chorrillo natürlich auch miteinander verbinden. Einfach den Wagen entweder auf dem Parkplatz in der Nähe des Wahrzeichens oder in einer der Straßen von El Chorrillo parken und von den zahlreichen Eindrücken faszinieren lassen!

Wanderfans sollten ebenfalls nicht vergessen, ihre festen Stiefel einzupacken. Denn: die Möglichkeiten, die sich in dieser Region bieten, um über mehrere Kilometer immer wieder Neues zu entdecken, sind besonders flexibel. 

Am Ende eines wunderschönen Tages bietet es sich dann an, den Abend in einem der authentischen Restaurants in El Chorrillo ausklingen zu lassen und – je nach Location – die Aussicht auf das Umland zu genießen

Ferienhäuser in Gran Canaria

Bei uns finden Sie Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Gran Canaria.

Ferienhäuser in Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria Urlaub: Ferienhäuser ✔ Regionen ✔ Städte ✔ Aktivitäten ✔ Sehenswürdigkeiten ✔ Informationen ✔ Strände ✔

Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines besonderen Urlaubs auf Gran Canaria interessant sein können.

Gran Canaria-Magazin

Hier finden Sie weitere Themen die Sie interessieren könnten